Mehr Netto vom Brutto – Weihnachtsprämie und Gehaltserhöhung mal anders

Regelmässig zum Jahresende finden in vielen deutschen Unternehmen die Personalgespräche statt. Ein jeder Arbeitnehmer hofft dabei alljährlich auf seine Gehaltserhöhung – der Arbeitgeber muss die Gehaltssteigerung noch mit einer zusätzlichen Belastung der Sozialabgaben bezahlen.

Und, ach wie blöd, trotz Gehaltserhöhung bleibt unterm Strich manchmal sogar weniger stehen. Dank der kalten Progression in Deutschland ist es möglich, dass ein Arbeitnehmer nach einer Gehaltserhöhung weniger Netto hat als vorher, da der Steuersatz beim Erreichen einer bestimmten Grenze einen Sprung nach oben macht. Auch eine Erhöhung der Sozialabgaben ist für 2014 abzusehen.

In den jüngeren Vergangenheit werden daher Nettolohnoptimierungsmodelle immer beliebter. Sei es für einmalige Aktionen, wie Weihnachten, Prämien, etc. oder für den dauerhaften Bezug. Mit seriös entwickelten Entlohnungskonzepten profitieren sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber.

Möchte beispielsweise ein Unternehmer seiner Belegschaft eine Weihnachtsprämie zahlen, wird in der Regel ca. 50% vom Staat einkassiert. Dabei darf die Weihnachtsprämie in Form eines max. 44€ „Arbeitgeber – Gutscheins“ steuer- und sozialversicherungsfrei ausgegeben werden.

Die Finanzverwaltungen akzeptieren nicht mehr nur Tankgutscheine sondern mittlerweile auch reine Geldgutscheine. Wichtig dabei ist, dass eine Bargeldauszahlung ausgeschlossen ist. Die steuer- und sozialversicherungsfreien Leistungen unterliegen der Vorgabe, dass sie „Zusätzlich zum vereinbarten Gehalt gezahlt werden.“

Bespricht eine jungen Familienmutter mit ihrem Chef die anstehende Gehaltsverbesserung, können beide Seiten vereinbaren, dass der Arbeitgeber sich an den Kinderbetreuungskosten beteiligt. Für steuerfreie Betreuungsextras gibt es keine Begrenzung.

Die Anschaffung oder Reinigung der Berufskleidung ist beispielsweise für Brranchen interessant, in der der Verschleiss an Kleidung relativ hoch ist.

Ob es sich also um eine einmalige Sonderzahlung handelt oder um eine dauerhafte Größe spielt keine Rolle. Bei über 20 Bausteinen der Nettolohnoptmierung finden Arbeitnehmer und Arbeitgeber immer eine individuelle Lösung. Die Bausteine der NLO sind für alle Arbeitnehmer anwendbar, ob mit oder ohne Tarifvertrag.

Die NLO führt bei den Arbeitnehmern zu mehr Einkommen und entlastet die Unternehmen. Weitere Infos finden Sie hier.

Sie wünschen weitere Informationen zu den Möglichkeiten der Nettolohnoptimierung? Wir freuen uns auf Sie.

praemium GmbH
Westend 36
46399 Bocholt

Herr Klaus Tenbrock
Telefon 02871/2771-0
eMail info@praemium.de

Starten Sie hier Ihren Quick Check, um für Ihr Unternehmen die Sparmöglichkeiten zu berechnen.

praemium ist Experte für innovative Vergütungskonzepte und Entwickler der Nettolohnoptimierung. Seit mehr als einem Jahrzehnt erfolgreich. Darum arbeiten die praemium-Berater ausschließlich erfolgsorientiert. Unser Angebot: Mehr Netto vom Brutto! Nettolohnoptimierung ist einfacher als Sie denken. Mit einem starken Partner an Ihrer Seite.

Quellen:
www.wirtschaftwoche.de
www.handelsblatt.com
www.praemium.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.